Obama macht es viral.

30. Oktober 2008

Ich bastele gerade an einem integrierten Case. Und zwar am Beispiel der Wahlkampagne von Barack Obama.

Obama hat es tatsächlich besser drauf als viele Marken, wirklich alle Kanäle zu nutzen, um maximale Reichweite zu erzielen.

Zuletzt hat mich sein InGame-Advertising in Burnout Paradise echt begeistert; nun geht die Wahlkampagne in eine neue Runde: Personalisierte Videos sollen sich viral verbreiten. Und das tun sie auch: Über 8,5 Millionen 10 15 (!) Millionen mal wurden die Videos über MoveOn bereits verschickt. – der Ticker steigt sekündlich ins Unermessliche (wenn man dem Java Script Counter überhaupt trauen kann). – über 30 Videos pro Sekunde!

Die Story: cnnbc berichtet kurz nach der Wahl, dass McCain nur deshalb gewonnen hat, weil Person XY nicht gewählt hat.

Klug.

Das Nachrichtenportal cnnbc (schöne Mischung aus CNN und CNBC) gibt es natürlich nicht wirklich – hier wird nur das personalisierte Video beworben und dazu aufgerufen, wählen zu gehen.

Diese Kampagne hat´s sogar in die Nachrichten geschafft. Danke an Ben.

Nachtrag: Hammer. Obama verfügt laut der „Brand Momentum Study“ von Euro RSCG über eine bessere Markenperformance als Google oder iPhone. via Horizont

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: