Posts Tagged ‘Augmented Reality’

Jetzt macht Sammeln wieder Spaß – dank Augmented Reality.

10. März 2009

Mein Interesse an Augmented Reality reißt nicht ab. Im Schnitt habe ich alle zwei Wochen ein Aha-Erlebnis – jedesmal entdecke ich tollere Anwendungsbeispiele. Mini bietet eine 360° Grad-Ansicht des Mini-Cabrios. Toyota kann da nur müde lächeln und stellt bei ihrem AR-Demo Fahrzeugeigenschaften wie Agilität anhand einer Fahrsimulation dar und lässt uns in einer Explosionszeichnung sogar die einzelnen Fahrzeugbestandteile bestaunen.

Noch mehr Liebe zum Detail zeigt General Electric im Rahmen ihrer Ecomagination-Kampagne. Erstens sieht das AR-Modell süß aus, zweitens ist vom User (ein klitzekleines Bißchen) Interaktion gefragt: Mit Pusten kann er die Windturbinen steuern. Das nächste Beispiel top(p)t aber – wahrsten Sinne des Wortes –   meiner Meinung nach alles andere: Die 3D Baseball Sammelkarten von Topps. Wird die Karte vor die Webcam gehalten, erscheint der Avatar eines Baseballspielers, der sofort bereit ist, seine sportlichen Fähigkeiten zu präsentieren. Pitching, Batting und Catching sind über die Tastatur zu steuern. Ich bin begeistert. What comes next?

via Ogilvy-Tweet und engadget

Advertisements

MINI macht jetzt Augmented Reality.

2. Dezember 2008

Update – jetzt auch mit Video:

Kunde: BMW MINI
Jahr: 2008
Land: Deutschland
Agentur: Plantage (Anzeigen, TV-Spot und Printanzeigen), Buzzin Monkey und die agentour (Idee, Konzept und Umsetzung der Webcam-Aktion), Interone (Online Special)

Mit dem Claim „Always open“ will BMW auf innovative Weise das im März 2009 erscheinende MINI Cabrio promoten. Auf dem Printmotiv sieht man nicht etwa das Fahrzeug selbst, sondern eine Anleitung: Halte das Printmotiv vor Deine Webcam, und schon siehst Du ein feines Cabriomodell in Augmented Reality.

Das Making-Of findet Ihr hier.

Das Kampagnen-Online-Special gibt´s hier.

via.